Fuchs: Leicester besseres Team als Schalke

München – Es ist die Sensationsmannschaft in England. Leicester City, vor der Saison als Abstiegskandidat gehandelt, führt nach 23 Spieltagen die Tabelle an. Mittendrin ist Ex-Schalker Christian Fuchs. Der Österreicher zieht einen Vergleich zwischen seinem neuen und seinem ehemaligen Klub.

LEICESTER, ENGLAND - JANUARY 02: Christian Fuchs of Leicester in action during the Barclays Premier League match between Leicester City and Bournemouth at The King Power Stadium on January 2, 2016 in Leicester, England. (Photo by Michael Regan/Getty Images)
Linksverteidiger Chrisitan Fuchs stand für seinen Klub Leicester City in der Premier League 17 Mal auf dem Platz. (Foto: Michael Regan/Getty Images)

Im Sommer wechselte Christian Fuchs ablösefrei von Schalke 04 auf die Insel zu Leicester City. Dort ist er Teil eines kleinen Fußballmärchens. Der Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft kommt aus dem Schwärmen für seine Kollegen kaum raus. „Wir haben ein großartiges Team. Kein Team mit Stars, aber ein Team, das auf dem Platz geschlossen arbeitet. Das ist wichtiger als alles andere“, sagte Fuchs im Interview mit der Daily Mail.

Einstellung macht den Unterschied

Der 29-Jährige kommt deshalb auch zu dem Fazit, dass Leicester „ein besseres Team“ als seine vorherige Mannschaft Schalke ist. „Unsere Einstellung macht den Unterschied“, erklärte der Außenverteidiger, der sich auf Anhieb einen Stammplatz erarbeitet hat und zum Publikumsliebling avanciert ist.

Fuchs will die Großen weiter ärgern

„Es beginnt schon bei den Angreifern“, führte Fuchs weiter aus, „Jamie Vardy ist Wahnsinn, er rennt sich kaputt, blockt jeden Ball. Wir haben nicht das große Budget, aber unser Geist auf dem Platz kann jedes Spiel gewinnen. Das ist unsere Mentalität.“ Niemand erwarte, dass man erneut die Großen schlagen werde. „Wir wollen den Leuten das Gegenteil beweisen. Es ist eine Motivation, wenn niemand auf dich wettet“, sagte Fuchs.

 

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit