Europa League

Augsburg spielt Remis, Bayer siegt

von

am

München – Der FC Augsburg hat gegen den Favoriten FC Liverpool im Sechzehntelfinale der Europa League unentschieden gespielt. Auch Schalke kommt gegen Donezk nicht über ein Remis hinaus. Bayer Leverkusen gewinnt in Lissabon.

Augsburg ärgert Klopp

Europa-League-Neuling FC Augsburg hat dem FC Liverpool zuhause ein Unentschieden abgerungen. Vor 25.000 Zuschauern endete die Partie 0:0. Im Rückspiel an der Anfield Road hat der FC damit weiterhin gute Chancen auf ein überraschendes Weiterkommen.

Seiner Favoritenrolle konnte der FC Liverpool gegen engagierte Augsburger nicht gerecht werden, auch wenn sich die Spieler von Trainer Jürgen Klopp in der zweiten Hälfte offensiv steigern konnten. Den Gästen fehlte es ebenso wie dem FCA in der gegnerischen Hälfte an Durchschlagskraft. Im ersten Durchgang war es Alexander Esswein, der die beste Chance der Partie bis dato hatte. In der Mitte verpasste er aber den besser postierten Tobias Werner (45.). Der eingewechselte Dong-Won Ji scheiterte kurz vor Schluss am Außenpfosten (86.).

Bayer siegt bei Sporting

Den zweiten Sieg einer deutschen Mannschaft nach Dortmund am frühen Abend konnte Bayer Leverkusen einfahren. Bei Sporting Lissabon setzte sich der Werksklub verdient durch ein Tor von Karim Bellarabi mit 1:0 durch (26.) und hat für das Rückspiel ebenfalls eine aussichtsreiche Ausgangsposition.

Bayer war in Portugal die klar überlegene Mannschaft und hätte durch Ömer Toprak per Kopf (14.) und zwei Mal Ahmed Mehmedi (58./77.) höher siegen können. Rui Patricio im Tor von Sporting bewahrte seine Mannschaft aber mit starken Parade vor einer deutlicheren Niederlage.

Schalke unentschieden in der Ukraine

Wie der FC Augsburg kam auch der FC Schalke 04 nicht über ein Remis (0:0) hinaus. Zwar war Schalke bei Schachtjor Donezk die überlegene Mannschaft, ein Tor sprang dabei allerdings nicht heraus. Die „Knappen“ ließen beste Chancen ungenutzt: Einen indirekten Freistoß etwa aus fünf Metern blockte die Verteidigung der Ukrainer (76.), die in Torhüter Andrej Pijatow an diesem Abend einen bestens aufgelegten Rückhalt hatten.

Schon einmal scheiterte Schalke an Donezk, vor elf Jahren gewann Schachtjor die zweite Begegnung mit 1:0. Die Rückspiele finden bereits nächste Woche am Donnerstag statt.

Über Max Rinke

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.