30 Jahre nach erstem Scudetto: Maradona wird Ehrenbürger Neapels

Fußball-Legende Diego Maradona (56) erhält 30 Jahre nach dem ersten Meisterschaftstitel des SSC Neapel die Ehrenbürgerschaft der Stadt Neapel.

Diego Maradona wird Ehrenbürger von Neapel (Photo by AFP/SID/FABRICE COFFRINI)
Diego Maradona wird Ehrenbürger von Neapel (Photo by AFP/SID/FABRICE COFFRINI)

Fußball-Legende Diego Maradona (56) erhält 30 Jahre nach dem ersten Meisterschaftstitel des SSC Neapel die Ehrenbürgerschaft der Stadt Neapel. Die Auszeichnung soll dem Argentinier, der von 1984 bis 1991 für Napoli spielte, am 10. Mai verliehen werden, dem 30. Jahrestag des „Scudetto“. 

An diesem Tag ist in Neapel eine große Feier geplant. Neapels Bürgermeister Luigi De Magistris soll Maradona die Schlüssel der Stadt verleihen, wie die Sportzeitung Corriere dello Sport berichtet. Der Weltmeister von 1986 wird in der Stadt immer noch vergöttert. An den Feierlichkeiten sollen damalige Teamkollegen Maradonas sowie heutige Profis des Klubs teilnehmen.

Maradona ist am Samstag in Neapel eingetroffen. Im Teatro San Carlo – einem der ältesten Opernhäuser der Welt – wird am Montag sein Wirken musikalisch gewürdigt. Die Fußball-Ikone wird an der Mischung aus Theater und Show namens „Maradona Live ‚Tre volte 10′“ persönlich teilnehmen. Die Tickets kosten bis zu 330 Euro. Der geplante Auftritt Maradonas im Operntempel hatte heftige Proteste ausgelöste.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio