40-Millionen-Euro-Angebot für Modeste – Schmadtke lässt China-Klub abblitzen

München – Anthony Modeste ist mit 17 Saison-Toren der Star beim 1. FC Köln, am Sonntag glückte ihm das 1:1 gegen Schalke. Laut kicker gibt es nun ein Mega-Transferangebot für Modeste.

Anthony Modeste ist Kölns Top-Scorer mit 17 Treffern. Foto: Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images

Chinesen buhlen um Modeste

So soll ein Klub aus China schriftlich sein Interesse an einer sofortigen Verpflichtung des Franzosen hinterlegt haben, die angebotene Ablösesumme soll bei rund 40 Millionen Euro liegen. In China ist der Transfermarkt noch bis zum 28. Februar geöffnet, doch Köln-Manager Jörg Schmadtke wiegelte im kicker ab. „Unsere Haltung ist klar: Wir werden unsere sportliche Zielsetzung nicht aufgrund eines Transfers gefährden – auch wenn es um viel Geld geht.“ Und: „Es gibt in dem Fall aktuell keine Schmerzgrenze.“

Modeste besitzt Vertrag bis 2021

Schmadtke erklärt Modeste, der einen Vertrag bis 2021 besitzt, demnach im Winter 2017 für unverkäuflich. „Das haben wir sowohl dem Klub als auch allen Beratern, die in dieser Angelegenheit aufgetaucht sind, genau so mitgeteilt“, so Schmadtke. Der FC hat als Tabellen-Siebter die große Chance, in den Europacup einzuziehen. Der sportliche Aspekt besitzt demnach Vorrang.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio