Schalke heiß auf Belhanda

München – Was tut sich beim FC Schalke 04 im Winter in Sachen Transfers? Bislang konnten die Knappen noch keinen Vollzug melden.

Foto: FADEL SENNA / AFP / Getty Images
Younés Belhanda (r.) könnte bald für den FC Schalke 04 spielen. Foto: FADEL SENNA / AFP / Getty Images

Augusto zu gierig?

15 Mio Euro wollen die Gelsenkirchener in der Winterpause für Neuzugänge ausgeben. Der Wechsel von Renato Augusto scheiterte laut kicker an den zu hohen Gehaltsforderungen des Brasilianers (8 Mio. Euro pro Jahr). Bei Spielmacher Alessandro Schöpf wurde das erste Angebot vom 1. FC Nürnberg abgelehnt. Als Kandidaten bleiben derzeit noch Gökhan Inler von Leicester City und Younes Belhanda (Dynamo Kiew). Letztgenannter würde jedoch 7 Mio. Euro kosten, da er bei den Ukrainern noch einen Vertrag bis 2018 hat.

Matip bleibt

Stattdessen jagen europäische Klubs die Schalker Leistungsträger. Nach Manchester Citys scheinbarem Interesse an Leroy Sane hat der AFC Sunderland laut WAZ ein Angebot für Abwehrspieler Joel Matip abgegeben. „Wir haben abgelehnt, weil der Spieler das nicht will und wir das auch nicht wollen“, erklärte Manager Horst Heldt.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit