Stevens holt Reutershahn

München – Huub Stevens will bei der TSG Hoffenheim im Winter umkrempeln und vieles für den ersehnten Klassenerhalt ändern. Der Niederländer holte in Winterpause nun einen alten Bekannten nach Sinsheim: Armin Reutershahn ist absofort der neue Co-Trainer der Kraichgauer.

Huub Stevens holt mit Armin Reutershahn einen alten Bekannten nach Sinsheim. Foto: Shaun Botterill/Getty Images
Huub Stevens holt mit Armin Reutershahn einen alten Bekannten nach Sinsheim. Foto: Shaun Botterill/Getty Images

„Neuzugang“ Reutershahn“

In der Bild-Zeitung betitelte Stevens seinen ehemaligen Co-Trainer beim VfB Suttgart als „Neuzugang“ und schwärmte von diesem in vollen Zügen: „Er hat Qualitäten, die wir brauchen. Er ist ehrlich und menschlich.“

Stevens und Reutershahn erfolgreich in Stuttgart

Reutershahn arbeitete zwischen November 2014 und Juni 2015 erfolgreich mit Stevens beim VfB Stuttgart in der Bundesliga zusammen. Das Dou schaffte am Ende dank eines Schlussspurts doch noch den Klassenerhalt mit den Schwaben und erhielt somit den Status der „Feuerwehrmänner“.

Neue Spieler für Hoffenheim?

Stevens‘ neuer Co-Trainer ist aber womöglich nicht der einzige Neuzugang bei der TSG, denn der Niederländer ließ auch noch ein Hintertürchen offen: „Man muss gucken, was der Markt anbietet. Wenn was wäre, würden wir was tun. Aber ich habe immer gesagt, dass wir es schaffen. Wir müssen nur alle daran glauben.“

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit