Neymar entlastet Fans von Vorwürfen

München – Der FC Barcelona musste sich am vergangenen Wochenende mit einem 0:0-Unentschieden im Stadtderby mit Espanol Barcelona zufrieden geben. Neben der an Atletico Madrid verlorenen Tabellenführung stand auch Superstar Neymar im Fokus. Dieser soll während der Partie von gegnerischen Fans rassistisch beleidigt worden sein.

Barcelona's Brazilian forward Neymar da Silva Santos Junior (C) celebrates his goal during the Spanish league football match FC Barcelona vs Villarreal CF at the Camp Nou stadium in Barcelona on November 8, 2015. AFP PHOTO/ JOSEP LAGO (Photo credit should read JOSEP LAGO/AFP/Getty Images)
Barca-Superstar hat keine rassistischen Anfeindungen wahrgenommen. Foto: JOSEP LAGO/AFP/Getty Images

Neymar hat nichts gehört

Diesen Meldungen widersprach der 23-jährige brasilianische Nationalspieler im Gespräch mit La Sexta, dem sechsten landesweiten Fernsehprogramm in Spanien: „Ich habe nichts gehört. Es ist auch schwierig, mich zu ärgern, denn ich spiele nur Fußball.“

Toni Freixa, ehemaliger Barca-Fuktionär, hatte auf Twitter von „rassistischen Gesängen“ berichtet und diese Aussagen beim Radiosender Cadena Cope bestätigt.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit