Bundesliga

Hofmanns Kampfansage an den BVB

am

München – Am Montag fand der offizielle Jahresauftakt von Borussia Mönchengladbach statt. Neuzugang Jonas Hofmann zeigte sich bis in die Haarspitzen motiviert und schickte eine Kampfansage an seinen Ex-Verein Borussia Dortmund.

Erster auf dem Trainingsplatz

Jonas Hofmann stand als erster Spieler auf dem Trainingsplatz der Gladbacher und strotzte vor Selbstvertrauen. „Ich fühle mich jetzt schon unglaublich wohl in Gladbach – das habe ich sogar meiner Frau geschrieben! Der Wechsel war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte“, sagte der Neuzugang der Bild.

Kampfansage an den BVB

Auch seinem ehemaligen Verein widmete der flexible Mittelfeldspieler ein paar Worte: „Ich will Dortmund wehtun“. Einmal in Fahrt, setzte Hofmann noch einen drauf: „Eigentlich könnte ich vor der Partie auch die Spielanalyse machen. Mein Ziel ist es, denen einen Ball reinzudrücken und zu gewinnen!“

Großer Konkurrenzkampf

Um diesem Ziel näher zu kommen, muss sich der 23-Jährige zu aller erst einen Stammplatz erkämpfen. Auf der favorisierten Außenbahn hat er mit Fabian Johnson, Ibo Traore und Thorgan Hazard eine große Konkurrenz.

Empfehlung von Marco Reus

Die Empfehlung nach Gladbach zu wechseln, holte er sich von einem Mitspieler aus Dortmund ab. Bei Marco Reus, der von 2009 bis 2012 ebenfalls für die Fohlenelf auflief, informierte sich Hofmann ausgiebigst über seinen neuen Arbeitgeber. Da der deutsche Nationalspieler nur Positives zu berichten hatte, fiel Hofmann die Entscheidung leicht.

[dppv_emotions]

Über Marcel Pramschüfer

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.