kicker-Ranking: Lewandowski an der Spitze

München – So gut waren die Bundesliga-Torjäger schon lange nicht mehr. Besonders Pierre-Emerick Aubameyang wandelt mit seinen 18 Toren auf den Spuren von Gerd Müller. Die Nummer eins im kicker-Ranking ist jedoch ein anderer.

Foto: DENIS LOVROVIC / AFP / Getty Images
Robert Lewandowski (r.) hat in der Bundesliga-Vorrunde bereits 15mal getroffen. Foto: DENIS LOVROVIC / AFP / Getty Images

Fällt die 30-Tore-Marke?

Robert Lewandowski vom FC Bayern führt wie schon im Sommer die Rangliste an. Diesmal bekam er genauso wie der Zweitplatzierte Dortmunder Aubameyang jedoch das Prädikat „Weltklasse“ verliehen. Die beiden könnten die ersten sein, die nach fast 40 Jahren mal wieder die 30-Tore-Marke knacken.

Stindl und Raffael dabei trotz Umfunktionierung

Hochkarätig geht es auch dahinter zu. Leverkusens Javier Hernandez, besser bekannt als Chicharito, bekam als Dritter die Auszeichnung „Internationale Klasse“. Dies gilt auch für die beiden Gladbacher Lars Stindl und Raffael (beide zum Stürmer umfunktioniert). Gleich neun Akteure finden sich in der Kategorie „Im weiteren Kreis“ wieder. Dazu zählen Salomon Kalou (Hertha BSC), Yoshinori Muto (FSV Mainz 05), Raul Bobadilla (FC Augsburg), Vedad Ibisevic (Hertha BSC), Bas Dost, Max Kruse (beide VfL Wolfsburg), Pierre-Michel Lasogga (Hamburger SV), Anthony Modeste (1. FC Köln) und Anthony Ujah (Werder Bremen).

Werner im Blickfeld

Im Blickfeld stehen Klaas-Jan Huntelaar (FC Schalke 04), Haris Seferovic (Eintracht Frankfurt), Kevin Volland (1899 Hoffenheim), Sandro Wagner (SV Darmstadt 98) und Timo Werner (VfB Stuttgart).

 

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit