Bellarabi: Mit starken Leistungen zur EM

München – Karim Bellarabi spielte nach einer starken Vorsaison eine durchschnittliche Vorrunde in der aktuellen Spielzeit. Doch der deutsche Nationalspieler ist optimistisch, dass sich dies in der anstehenden Rückrunde wieder ändern wird und er wieder zu alter Stärke zurückfinden kann.

Karim Bellarabi will durch starke Leistungen in der Rückrunde das EM-Ticket lösen. Foto: Alex Caparros/Getty Images
Karim Bellarabi will durch starke Leistungen in der Rückrunde das EM-Ticket lösen. Foto: Alex Caparros/Getty Images

Bellarabi glaubt an eigene Stärken

„Durch meine gezeigten Leistungen aus der vergangenen Saison habe ich den Maßstab hoch gesetzt. Klar, dieses Level wollte ich gerne halten, aber das ist natürlich auch schwer und hat bisher noch nicht so gut geklappt“, zeigte sich Bellarabi in einem Interview mit der Sport-Bild selbstkritisch, betonte aber im selben Atemzug, an seine Stärken zu glauben: „Ich weiß, dass ich mehr kann, und das will ich in der Rückrunde zeigen. Ich will es besser machen!“

Hohe Erwartungen kein Problem

Angst, an der zu hohen Erwartungshaltung zu zerbrechen, hat der ehemalige Braunschweiger indes nicht: „Das, was die Leute von mir erwarten und verlangen, kann und will ich auch leisten. Und man darf bei aller Kritik auch nicht vergessen, dass mir in der Hinrunde ja auch einige ganz gute Spiele gelungen sind.“

Bellarabi will das EM-Ticket buchen

Im weiteren Verlauf des Gesprächs gab sich Bellarabi auch kämpferisch im Hinblick auf eine mögliche Nominierung für die im Sommer anstehende Europameisterschaft: „Die EM-Teilnahme ist mein Ziel. Und ich bin optimistisch, dass ich das schaffen kann.“

Bellarabi begeistert von Löw

Dabei kann er offensichtlich auf das Vertrauen von Nationaltrainer Joachim Löw bauen. Im Interview lobt Bellarabi den Bundestrainer für dessen Interesse, dass er auch bei verletzetn Spielern zeigt: „Als ich dem DFB-Team im November wegen einer Muskelverletzung fehlte, hat er mich angerufen und aufgebaut. Wir hatten am Telefon sogar kurz überlegt, ob ich noch zum Länderspiel gegen Frankreich in Paris nachreise.“

Karim Bellarabis Hinrunde bei Bayer Leverkusen war ein ständiges Auf und Ab. Zwar kam der Außenspieler in allen 17 Ligaspielen zum Einsatz, mit einer Trefferausbeute von nur zwei Toren ist seine Quote jedoch noch ausbaufähig.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit