Ancelotti spricht Machtwort im Vertrags-Poker mit Robben und Alonso

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti hat sich für eine Verlängerung der Verträge mit den Routiniers Arjen Robben und Xabi Alonso ausgesprochen. Im Trainingslager will sich der Italiener aber nur auf seine Mannschaft konzentrieren und überlässt alles weitere der Münchner Chefetage.

Xabi Alonso (l.) und Arjen Robben (r.) sollen auch 2017/18 für Bayern München spielen, betont Trainer Carlo Ancelotti. Foto:  Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images

Wer zieht Ribery nach?

Was Franck Ribery schon am Ende des vergangenen Novembers vollzogen hat, sollen auch bald Arjen Robben und Xabi Alonso vollziehen: die Verlängerung ihrer im kommenden Sommer auslaufenden Verträge. Geht es nach Cheftrainer Carlo Ancelotti, sind sowohl der Niederländer als auch der Spanier in Zukunft fest eingeplant.

Ancelotti spricht sich für Verlängerungen aus

Der 57-jährige Startrainer verriet der Bild: „Ich habe dem Klub meine Meinung über die Spieler gesagt. Jetzt muss der Verein mit Robben und Alonso sprechen. Aber das ist nicht meine Aufgabe im Trainingslager. Wir sind auf die Vorbereitung für die Rückrunde fokussiert.“ Der 35-jährige Alonso sei weiterhin auf der Sechs eingeplant – und der zwei Jahre jüngere Robben ist für die Außenbahn gesetzt.

Gespräche erst nach dem Trainingslager

Forciert werden die Gespräche mit den beiden Routiniers  aber wohl erst nach dem Trainingslager der Bayern in Doha (Katar), das noch bis zum 11. Januar abgehalten wird. „Ob ich es am Morgen zur Mannschaft ins Trainingslager (15 Kilometer entfernt, Anm. d. Red.) schaffe, weiß ich noch nicht. Mein Flieger geht schon früh zurück“, betonte Präsident Uli Hoeneß gegenüber dem Boulevardblatt.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit