Arsenals Mustafi nach erstem Tor: „Meisterschaft noch nicht entschieden“

Weltmeister Shkodran Mustafi vom Tabellenzweiten FC Arsenal hat die Hoffnung auf den Titel in der englischen Premier League noch nicht aufgegeben.

Mustafi schoss gegen Burnley sein erstes Tor für Arsenal (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)
Mustafi schoss gegen Burnley sein erstes Tor für Arsenal (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi vom Tabellenzweiten FC Arsenal hat die Hoffnung auf den Titel in der englischen Premier League noch nicht aufgegeben. Trotz acht Punkten Rückstand auf Tabellenführer FC Chelsea, glaubt er an eine Aufholjagd der Gunners: „In zwei Wochen (4. Februar, d. Red.) ist ja auch das Derby, das ist eine gute Gelegenheit, den Rückstand zu verringern“, sagte Mustafi dem SID: „Im Januar ist die Meisterschaft ohnehin noch nicht entschieden.“

Mit seinem ersten Tor für die Londoner am Sonntag hatte der 24-Jährige Anteil daran, dass Arsenal wieder erster Verfolger von Chelsea ist. „Wichtig sind die drei Punkte, aber natürlich freut mich, dass ich jetzt endlich mein erstes Tor in der Premier League erzielen konnte, ich war ja schon das ein oder andere Mal knapp dran.“

Mustafi hatte Arsenal gegen Burnley in der 59. Minute in Führung gebracht. Burnleys Andre Gray glich in der dritten Minute der Nachspielzeit mit einem Foulelfmeter aus, ehe Alexis Sanchez fünf Minuten später zum Sieg der Gunners traf.

Von den 21 Spielen, in denen Mustafi seit seinem Wechsel vom FC Valencia nach London zum Einsatz kam, hat Arsenal keines verloren. „Das ist natürlich eine schöne Serie, die hoffentlich noch lange anhält. Nach Niederlagen bin ich schlecht gelaunt, von daher freut mich das vor allem für die Menschen in meinem Umfeld“, sagte der Abwehrspezialist dem SID.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit