News

Martinez für Rekordsumme nach China

am

München – Die Einkaufstour chinesischer Vereine in Europa geht weiter. Der Nächste, den es ins Reich der Mitte zieht, ist Atletico-Stürmer Jackson Martinez. Die Madrider kassieren dafür eine Rekordsumme, mit der sie im Sommer einen anderen Star verpflichten wollen.

Teuerster Transfer im asiatischen Fußball

Für 42 Millionen Euro hat der chinesische Erstligist Guangzhou Evergrande den Kolumbianer Jackson Martinez von Atletico Madrid verpflichtet. Damit stellt der Verein einen Transferrekord im asiatischen Fußball auf. Erst vor einer Woche war mit der Verpflichtung von Brasiliens Ramires (28) ein Rekord aufgestellt worden. Jiangsu Suning hatte sich für 28 Millionen Euro die Dienste für den Mittelfeldspieler vom FC Chelsea gesichert.

Martinez bei Atletico ein Flop

Der 29 Jahre alte Stürmer unterschrieb einen Vierjahresvertrag in China, wie auf der Vereinshomepage mitgeteilt wurde. Atletico hatte Martinez erst im Sommer 2015 für 35 Millionen vom FC Porto geholt, wo er in 92 Spielen 133 Tore geschossen hatte. Obwohl Martinez in Spanien in 15 Spielen nur zweimal erfolgreich war, macht Madrid Gewinn.

Diego Costa vom FC Chelsea soll im Sommer kommen

Das Geld soll laut der englischen Zeitung The Sun im Sommer in einen Transfer von Diego Costa vom FC Chelsea gesteckt werden. Der Spanier war 2014 von Atletico zu den Blues gewechselt. Allerdings ist Costa unter dem neuen Trainer Guus Hiddink Stammspieler und traf in sechs Partien sechs Mal.

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.