International

Antritts-PK von Zidane

am

München – Zinedine Zidane ist seit Montag Trainer von Real Madrid (zur News). Am Dienstag nun hat er das erste Training geleitet und im Anschluss seine erste Pressekonferenz vor mehr als hundert Journalisten abgehalten.

Offensiv-Versprechen an die Fans

„Mein Konzept ist es, schnell zu spielen, nach vorne und in des Gegners Hälfte zu gelangen. Ich will versuchen, meine persönliche Note einzubringen, einen offensiven Touch“, betonte Zidane über seine Spiel-Strategie und ergänzte: „Was ich tun muss, ist der Trainer zu sein, der ich sein möchte.“

Keine Vergleiche mit Guardiola

Vergleiche mit anderen Trainer-Größen lehne er strikt ab, sagte Zidane. Bereits am Montag kamen Vergleiche mit Pep Guardiola auf, der beim FC Barcelona ebenfalls zunächst die Reserve trainierte, bevor er zu einem der besten Trainer der Welt aufstieg. „Guardiola ist Guardiola und ich werde es auf meine bestmögliche Art und Weise machen. Ich werde mich nicht vergleichen, das habe ich niemals als Spieler gemacht und werde es auch nicht als Trainer machen“, sagte Zidane.

Ziel: Zwei Titel in dieser Saison

Im Pokal ausgeschieden durch einen kuriosen Wechselfehler, ist Real in der Champions League noch im Achtelfinale vertreten, in der Liga ist Madrid auf Rang drei noch in Schlagdistanz zu Atletico und dem FC Barcelona. Zidanes Ziele klingen selbstbewusst: „Es gehört zum Selbstverständnis des Klubs, alle möglichen Titel zu gewinnen. Es ist immer das Ziel, die Champions League zu gewinnen.“ Der 43-Jährige legte nach: „Ich gebe mich nur damit zufrieden, alles zu gewinnen. Wir kämpfen um zwei Titel und wir werden versuchen, diese zu gewinnen.“

Ancelotti als Ratgeber

Unter Carlo Ancelotti war Zidane bereits Co-Trainer der Madrilenen. Dabei habe er gelernt, so Zidane, „dass es das Wichtigste im Fußball ist, die Partien zu gewinnen, und dass sich die Spieler wohlfühlen.“ Auf ihn warte deshalb nun eine große Herausforderung, aber er verspüre große Lust auf die Aufgabe. „Ich weiß, dass das die beste Mannschaft der Welt ist und ich will einfach nur Titel mit dieser gewinnen“, erklärte Zidane, der laut eigenem Bekunden einen Vertrag bis 2018 erhält.

[dppv_emotions]

Über Daniel Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.