Bundesliga

Belhanda: „Will länger bleiben“

am

München – Der FC Schalke hat Younès Belhanda erst einmal für sechs Monate von Dynamo Kiew ausgeliehen. Doch die Zeit in Königsblau soll länger andauern.

„Will der Mannschaft helfen“

„Ich will versuchen, für die Mannschaft einen Mehrwert darzustellen – so, wie es von mir gewünscht ist. Ich möchte entscheidende Bälle spielen und nach Möglichkeit Tore erzielen. Wie einst beim HSC Montpellier“, sagte der 25-Jährige in Florida am Rande des Schalker Trainingslagers.

Gelingt dies, ist eine dauerhafte Verpflichtung nicht ausgeschlossen, die auch der Franzose sehr begrüßen würde. „Ich hoffe, dass ich länger als die vereinbarten sechs Monate bleiben kann“, sagte er weiter.

In der Europa League geht es für den Bundesligisten gegen Schachtjor Donezk. Ein Vorteil für Belhanda. „Ich kenne Schachtjor aus meiner Zeit bei Kiew sehr gut. Es ist eine vor allem technisch starke Mannschaft, gespickt mit Brasilianern“, erklärte der marokkanische Nationalspieler und rät: „Wir müssen schauen, dass wir den Ball halten und sie laufen lassen.“

Über Fabian Biastoch

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.