News

Afrika-Cup: Knapper Sieg für Ghana zum Auftakt – Baba verletzt

am

Der viermalige Titelträger Ghana ist mit einem 1:0 gegen Uganda in den Afrika-Cup gestartet. Ägypten und Mali trennten sich 0:0.

Der viermalige Titelträger Ghana ist erfolgreich in den Afrika-Cup in Gabun gestartet. Der Finalist von 2015 tat sich in Port-Gentil gegen Uganda allerdings schwerer als erwartet und siegte dank des Treffers von André Ayew (32., Foulelfmeter) nur knapp mit 1:0 (1:0). Rekordtitelträger Ägypten (sieben Siege) kam im zweiten Spiel der Gruppe D gegen die Auswahl Malis nicht über ein 0:0 hinaus.

Abdul Rahman Baba vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 stand in Ghanas Startelf, der Linksverteidiger wurde allerdings in der 39. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt. Schalkes Offensivspieler Bernard Tekpetey kam nicht zum Einsatz.

Bei Ägypten stellte der 44 Jahre alte Ersatztorhüter Essam El Hadary mit seiner Einwechslung nach 25 Minuten für die verletzte Nummer 1 Ahmed El-Shenawy einen Altersrekord beim Afrika-Cup auf. Der bisherige Rekordhalter, das ägyptische Stürmeridol Hossam Hassan, war 2006 fünf Jahre jünger gewesen. 

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.