Borussia Dortmund

Aubameyang-Wechsel nach Liverpool? – Schürrle will bleiben

am

Macht Pierre-Emerick Aubameyang im Winter bei Borussia Dortmund doch noch den Abflug? Der Gabuner hat die Verantwortlichen und Mitspieler mit seinem extravaganten Auftritten verärgert. Klopft der FC Liverpool etwas lauter an der BVB-Tür an? Andre Schürrle hingegen will nicht weg.

Englische und französische Medien haben in den vergangenen Tagen mit einem Wechsel von Aubameyang zu Ex-Trainer Jürgen Klopp spekuliert. Liverpool hat für Philippe Coutinho 160 Millionen Euro kassiert und will reinvestieren. Neben Naby Keita könnte somit auch der Gabuner ganz oben auf der Liste stehen. Ein Transfer des 28 Jahre alten Angreifers zu den Reds erscheint nach Bild-Informationen unrealistisch. Generell aber gilt: Sollte ein Klub mindestens 65 Millionen Euro bieten, könnte es zu einem Winter-Wechsel kommen.

Schürrle will nicht weg

Schürrle hingegen will beim BVB bleiben und nicht ins Ausland – etwa zu Inter Mailand oder West Ham United – wechseln. Der Offensivmann fühlt sich nach der Vorbereitung topfit und freut sich auf mögliche Einsätze mit den Kumpels Mario Götze und Marco Reus. Allerdings: Die Verantwortlichen zweifeln, ob ihm tatsächlich noch der Durchbruch gelingt. Der Klub würde die rund sieben Millionen Euro Jahresgehalt nach Möglichkeit gerne einsparen. Finden Trainer Peter Stöger und Schürrle eine Ebene – oder endet spätestens im Sommer ein 30-Millionen-Euro-Missverständnis? Ein „Hintertürchen“ gibt es freilich noch: Das Transferfenster ist noch drei Spieltage lang geöffnet. Sollte der Weltmeister merken, die WM-Chancen schwinden mit einem Stammplatz auf der Bank, könnte ein Umdenken eintreten.

 

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist unter anderem für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das im März 2018 veröffentlicht wird.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.