Bundesliga

Aubameyang: „Bayern ist raus“

am

Pierre-Emerick Aubameyang lässt seine Zukunft ab dem Sommer weiter offen – doch einen Topverein schließt er ausdrücklich aus.

Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund lässt seine Zukunft ab dem Sommer weiter offen – doch einen Topverein schließt er ausdrücklich aus. „Ich werde nie zu Bayern gehen, das ist sicher“, sagte der 16-malige Hinrundentorschütze der Fußball Bild: „Das wäre zu hart für die Dortmunder Fans. Egal, was sie mir bieten, ich würde nein sagen. So etwas würde nicht zu meiner Mentalität passen. Bayern ist also raus.“

Hartnäckig halten sich die Gerüchte, Aubameyang (Vertrag bis 2020) werde den BVB am Saisonende verlassen, möglicherweise in Richtung Real Madrid. „Wissen Sie, manche Spieler haben Ambitionen, also gehen sie und wollen noch einmal etwas anderes erleben“, sagte der 27-Jährige.

Beim Bundesliga-Wiederbeginn am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Werder Bremen wird Aubameyang fehlen. Er spielt mit der Nationalmannschaft den Afrika-Cup in seiner Heimat Gabun. Die ersten Gruppenspiele gegen Guinea-Bissau und Burkina Faso endeten jeweils 1:1, Aubameyang traf in beiden Begegnungen. Gegen Kamerun geht es am Sonntag um den Viertelfinaleinzug.

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.