Borussia Dortmund

Aubameyang zu Gerüchten: „Hört auf, Geschichten zu erfinden!“

am

Pierre-Emerick Aubameyang durchlebt aktuell bei Borussia Dortmund eine schwierige Phase. Machen dem Gabuner die vielen Gerücht zu schaffen? Nach Angaben der spanischen Zeitung Mundo Deportivo soll sich der Angreifer im Sommer selbst beim FC Barcelona angeboten haben. Der wehrt sich jetzt energisch gegen diesen Bericht.

Hat Aubameyang im vergangenen Sommer seinen Wechsel vorangetrieben? Neben der Option China und AC Mailand stand wohl auch Barca im Raum. So lauten jedenfalls die Gerüchte rund um den Stürmer. Das französische Magazin footmercator hatte den Bericht der spanischen Zeitung übernommen und den 28-Jährigen damit verärgert. Der twitterte: „Hört auf, Geschichten zu erfinden!“

Hat Aubameyang Kontakt zu Barca gesucht?

Mundo Deportivo hatte behauptet, Aubameyang habe nach dem 222-Millionen-Euro-Wechsel von Neymar zu Paris Saint-Germain selbst bei den Katalanen angeklopft und Kontakt zu Josep Maria Bartomeu gesucht. Der habe den Wunsch weiter an seinen Sportdirektor Robert Fernandez geleitet. Am Ende kam mit Ousmane Dembele dann ein anderer BVB-Spieler nach Barcelona.

Vertrag beim BVB bis 2020

Aubameyang steht seit 2013 bei der Borussia unter Vertrag und besitzt noch einen Kontrakt bis 2020. Der pfeilschnelle Angreifer kokettierte in dieser Zeit schon häufiger mit einem Wechsel, doch letztendlich ist er dem Klub treu geblieben. Nach zehn Toren in den ersten acht Bundesligaspielen durchlebt der Stürmer derzeit allerdings eine kleinere persönliche Krise.

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.