1. FC Köln

Auch Keller und Rose Kandidaten in Köln?

am

Geht es nach Medienberichten, hat der 1. FC Köln mit Markus Anfang bereits einen Trainer für die neue Saison gefunden. Der gebürtige Kölner soll Holstein Kiel verlassen und den wahrscheinlichen Neuanfang in der zweiten Liga bestreiten, heißt es. Nun sollen aber mit Jens Keller und Marco Rose weitere Kandidaten in der Verlosung sein.

Das berichtet Sport Bild. Demnach sei Anfang lediglich eine Option für den Effzeh, der wieder an Keller interessiert sein soll. Der ehemalige Trainer des VfB Stuttgart, von Schalke 04 und Union Berlin spielte von 2000 bis 2002 für die Domstädter. Laut Express war er bereits im Dezember ein Kandidat, als der Effzeh einen Nachfolger für Peter Stöger suchte. Kölns Geschäftsführer Alexander Wehrle kennt den gebürtigen Schwaben aus gemeinsamer Zeit in Stuttgart. Keller lieferte sich allerdings im Jahr 2010 eine öffentliche Privatfehde mit Sport-Chef Armin Veh, der ihn damals der Illoyalität gegenüber dem ehemaligen VfB-Trainer Christian Gross bezichtigte. Keller hatte das Amt nach Tätigkeit als Co-Trainer unter dem Schweizer übernommen und ihn mehrfach in der Öffentlichkeit kritisiert.

Rose

Derweil darf getrost bezweifelt werden, ob der Effzeh als wahrscheinlicher Zweitligist für Rose in Frage käme. Der Trainer kämpft mit RB Salzburg um den Einzug ins Halbfinale der Europa League. Der ehemalige Bundesliga-Profi von Mainz 05 überzeugte nicht zuletzt im Achtelfinale gegen Borussia Dortmund (2:1 nach Hin- und Rückspiel) mit seiner taktischen Ausrichtung des Underdogs. Im Umfeld der Schwarzgelben wird er seitdem als Kandidat für den Trainerposten gehandelt. Für den Effzeh erscheinen da die Zweitliga-Erprobten Anfang und Keller als realistischere Optionen.

Über Lars Pollmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.