Nationalmannschaft

Matthäus kritisiert Kroos: „Keine Weltklasse“

am

München – Nach langer Zeit hat sich erstmals wieder eine bekannte Persönlichkeit in Deutschland zu Nationalspieler Toni Kroos kritisch geäußert: 1990-Weltmeister Lothar Matthäus.

Ist Kroos „Weltklasse“?

Der kicker hatte in seiner Rangliste des deutschen Fußballs Toni Kroos im defensiven Mittelfeld den Status „Weltklasse“ verliehen – bei Matthäus, der die Wertung der Redaktion kommentieren durfte, fiel dies auf Unverständnis. „Toni Kroos in der WELTKLASSE – da möchte ich mal gleich ein Fragezeichen dahinter machen“, schrieb Matthäus.

Kroos fehlt offenbar Torgefahr

Er führte aus: „Seine vielen Ballkontakte, sein taktisches und strategisches Geschick sind mir nicht effektiv genug. Er macht aus seinen Möglichkeiten zu wenig Tore, gibt auch zu wenige Assists, wie zum Beispiel Mesut Özil. Ich sehe Kroos nahe dran, aber nicht in der Weltklasse.“ Matthäus, auch Sport-Bild-Kolumnist und TV-Experte bei Sky, legte nach: „Auch bei Real Madrid, wo er die Acht spielt, und in der Nationalelf ist er mir nicht torgefährlich genug. Da müsste er im Klub bei seinen Fähigkeiten eigentlich zweistellig treffen. Mir fehlt bei ihm das Einschalten in die Offensive, der Abschluss. Dabei hat er alle Möglichkeiten, er hat ja einen guten Schuss. Das wäre auch ein Mittel bei der EM gewesen, wo die Gegner tief standen.“

[inline-ad]

Auch Kritik an Özil
Matthäus, einst bekannt für seine Sturmläufe quer über das Feld, kritisierte auch Nationalspieler Mesut Özil. Der Regisseur wurde als „Internationale Klasse“ eingestuft, die zweithöchste Wertung. „Sami Khedira und Mesut Özil haben in den Klubs ihren wesentlich Teil dazu beigetragen, dass Juve das Double holte und Arsenal Zweiter wurde“, so Matthäus, der aber einschränkte: „Auch wenn ich bei Özil immer das Gefühl habe, er könnte mehr. Bei ihm fehlt mir das Temperament. Da ist noch Luft nach oben.“

Über Daniel Michel

2 Comments

  1. Rudi Ratlos

    22. Oktober 2016 um 01:04

    Matthäus ist eine Quatschtüte. Hier sagte er noch, Kroos sei nicht Weltklasse, nun behauptet er in der Sportbild, weltweit sehe er keinen besseren Mittelfeldspieler. (http://sportbild.bild.de/bundesliga/vereine/bayern-muenchen/matthaeus-kolumne-bayern-haette-toni-kroos-niemals-ziehen-lassen-duerfen-48345324.sport.html). Nachdem Real Madrid die Bedeutung Kroos‘ auch monetär honoriert haben.

    Jetzt wissen wir, warum Matthäus nicht einmal Greenkeeper bei den Bayern wird: Wer nicht gerade argumentieren kann, sollte auch keinen Rasentraktor fahren. Matthäus sondern nur eine Meinung ab, die massenkonform ist. Während der EM konnte er noch mit Krooskritik reüssieren. Nach dem 20-Mio-Deal geht das wohl nicht mehr. Leute mit Fußballsachverstand wie Ancelotti, Guardiola, Löw, Heynkes, Cruyff, Ronaldo (der Dicke) haben Kroos schon vor zwei Jahren zur Weltklasse erklärt.

    Ich sehe seit Jahren tatsächlich niemand besseren. Sicherlich haben andere einen schnelleren Antritt, aber Fußball ist mehr als schnell dem Ball hinterher zu rennen. Kroos ist taktisch und technisch hervorragend. Sein Stellungsspiel sucht seinesgleichen. Pogba mag zwar schön schnell sein, aber besser als Kroos ist er nicht.

  2. Rudi Ratlos

    14. Oktober 2016 um 00:45

    Matthäus ist ein Spinner. Kroos hat im Nationaltrikot eine Quote von 0,16 Tore pro Spiel. Matthäus hat 0,153 Tore pro Spiel. Matthäus hat auch viele Strafstöße geschossen, Kroos noch nicht einen. Kroos spielt defensiver als Matthäus seiner Zeit mit 26 bis 29 Jahren. Zudem weiß Matthäus auch nicht, was Effektivität bedeutet. Kroos ist sehr effektiv, weil er schlechte Schüsse vermeidet, selbst wenn seine Torstatistik darunter leiden sollte. Kroos kommt nunmal selten in diese Situationen, wo er beherzt drauf halten kann, weil er doch recht defensiv spielt und zudem die Ecken tritt. Bei der WM 2014 waren es seine Pässe, die Deutschland zum Weltmeister machten. Das Klose-Tor gegen Ghana fiel nach einer Kroos-Ecke, aber Kroos bekam nicht die Vorlage zugeschrieben, weil ein Mitspieler die Flanke verlängerte. Soll man das Kroos anlasten?

    Und wenn Kroos aufs Tor schießt, dann wird’s gefährlich. Er hat noch nie ein Tor reingestochert, sondern sehr überlegt und platziert geschossen. Ein Tor besser als das andere.

    Gegen Nordirland zwei Tore:

    https://www.youtube.com/watch?v=8BQQuuZN8Zw

    Gegen Brasilien zwei Tore:

    https://www.youtube.com/watch?v=RWfwoZHqMwk

    Gegen England ein Tor:

    https://www.youtube.com/watch?v=rM3x4McYXrI

    Gegen Italien ein Tor:

    https://www.youtube.com/watch?v=kf5ynZPrN4Q

    Kürzlich gegen Tschechien ein Tor:

    https://www.youtube.com/watch?v=MyXHCukjmeU

    Kroos ist einer der besten Spieler der Welt.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.