2. Bundesliga

Auch Zimmermann ein Kandidat bei Fortuna? Ablöse-Poker um Ducksch

am

Fortuna Düsseldorf arbeitet fieberhaft am Kader für die Saison nach dem Aufstieg in die Bundesliga. Mit Diego Contento, Kenan Karaman und Alfredo Morales stehen bereits drei externe Neuzugänge fest. Zudem werden Benito Raman und Jean Zimmer fest verpflichtet. Die nächsten beiden Neuen sollen scheinbar Matthias Zimmermann und Marvin Ducksch heißen.

Dies berichtet das Boulevardblatt Express. Zimmermann käme wie Zimmer vom VfB Stuttgart an den Rhein. Der vielseitige 25-Jährige wäre mit seinem ehemaligen Mannschaftskameraden vor allem als Rechtsverteidiger eingeplant, so der Bericht. Die beiden haben auch die gleiche Beraterfirma, ISMG International, die unter anderem auch den Mittelfeld-Routinier Oliver Fink betreut. Zimmermann steht in Schwaben noch bis 2020 unter Vertrag, stand nach einem Kreuzbandriss in der abgelaufenen Saison jedoch nur drei mal auf dem Feld.

Was Fortuna für Ducksch bietet

Derweil scheint sich der Ablöse-Poker um Stürmer Marvin Ducksch auf der Zielgeraden zu bewegen. Der Express will erfahren haben, dass die Fortuna 1,75 Millionen Euro für den ehemaligen Juniorennationalspieler biete, dem FC St. Pauli zudem einen Anteil an einer eventuellen Transfersumme bei Weiterverkauf einräumen möchte. Die Kiezkicker fordern demnach drei Millionen Euro für den Torschützenkönig der zweiten Liga. Der 24-Jährige hatte gegenüber der Bild-Zeitung Gespräche bestätigt. „Ich hoffe jetzt, dass sich beide Vereine schnell einigen“, so Ducksch. Für Holstein Kiel gelangen ihm in der abgelaufenen Spielzeit 18 Treffer.

Über Lars Pollmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.