Bayer 04 Leverkusen

Barca-Gerüchte: Tah fühlt sich geehrt

am

Hat der FC Barcelona Jonathan Tah im Blick? Der Innenverteidiger von Bayer 04 Leverkusen nimmt Stellung zu den Gerüchten. Trainer Heiko Herrlich mahnt allerdings noch zu Geduld und erwartet mehr Konstanz vom 21-Jährigen.

Tah nahm die Signale über ein mögliches Interesse des FC Barcelona voller Stolz zur Kenntnis. Er sagte gegenüber t-online: „Das ist natürlich schön zu hören und eine Ehre für mich. Ob es stimmt oder nicht, weiß ich nicht.“ Der spanische Traditionsklub sei ein „überragender Verein“, der für jeden Fußballer „eine reizvolle Aufgabe“ darstellen würde. Die Katalanen sollen den Abwehrmann, der angeblich eine 20-Millionen-Euro-Klausel in seinem bis 2020 laufenden Vertrag verankert hat, bereits häufiger beobachtet haben.

Herrlich kann Tah verstehen…

Herrlich nahm Tah bei Bild in Schutz und zeigte Verständnis für die Formulierungen des Innenverteidigers. „Man darf einem jungen Spieler keinen Strick draus drehen und das nicht fehlinterpretieren. Er ist ein absolut sauberer Charakter, der sich voll reinhaut für die Mannschaft“, sagte der Coach bei Bild. Allerdings fehlte vor allem im vergangenen Jahr die Konstanz: Er zeigte sich ungewohnte Unsicherheiten und konnte den Abwärtstrend der Mannschaft nicht stoppen.

… und nimmt ihn in die Pflicht

Der Kapitän der U21-Nationalmannschaft hat sich inzwischen wieder stabilisiert. Von seinen Grundvoraussetzungen, davon ist Herrlich überzeugt, „hat er alles, um ein internationaler Topverteidiger zu werden.“ Allerdings mahnte der ehemalige Klassestürmer: „So weit ist er noch nicht, aber er ist auf einem guten Weg.“ Im Duell gegen RB Leipzig kann Tah beweisen, wie gut er ohne Abwehrchef Sven Bender, der noch verletzt fehlt, auskommt.

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.