International

Barcelona siegt in Rekordmanier

am

München – Der FC Barcelona hat das letzte Spiel des Jahres gewonnen. Die Katalanen gewannen im heimischen Camp Nou gegen Betis Sevilla 4:0 (2:0). Der deutsche Torwart Marc-André ter Stegen saß wie gewohnt in der Primera Division auf der Bank.

Heiko Westermann trifft für Barca

Nach einer halben Stunde trat Neymar zu einem Strafstoß an. Der Brasilianer traf nicht, doch der ehemalige Hamburger Heiko Westermann lenkte den Abpraller ins eigene Netz (30.). Nur drei Minuten später legte Lionel Messi in seinem 500. Spiel für den FC Barcelona nach (33.).

Nach der Pause war es Luis Suarez, der Sekunden nach Wiederanpfiff für die Hausherren erhöhte. Das war das 179. Tore in diesem Jahr für die Katalanen. Damit haben sie mehr Treffer in einem Kalenderjahr erzielt als je ein Team zuvor. Der Uruguayer legte kurz vor Abpfiff noch einmal nach (83.). Zuvor hatten die Katalanen fünfmal das Aluminium getroffen.

Pechvogel Westermann musste kurz nach seinem Eigentor den Platz verlassen, in der 75. Minute kam Rafael van der Vaart auf das Feld.

Beide Madrider Klubs gewinnen

Zuvor waren bereits beide Madrider Klub im Einsatz. Ateltico Madrid siegte spät gegen Rayo Vallecano. Die elf von Diego Simeone mühte sich bis zur 88. Minute, ehe Angel Correa zum 1:0 traf. Nur Sekunden später machte Antoine Griezmann mit dem zweiten Treffer für die Madrilenen den 2:0-Sieg perfekt.

Zuvor führte Cristiano Ronaldo Real Madrid mit zwei Toren zum 3:1-Sieg über Real Sociedad. Beide Hauptstadtklubs rangieren in der Tabelle der Primera Division hinter dem FC Barcelona.

Über Fabian Biastoch

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.