Bundesliga

Bayern: Neuer gegen Arsenal fraglich – Ribery fordert Sieg

am

Für den FC Bayern steigt am Dienstag dieser Woche das Rückspiel im Champions League-Achtelfinale gegen den FC Arsenal. Müssen die Münchner möglicherweise ohne Torhüter Manuel Neuer auskommen?

Neuer fraglich?

Nach dem 5:1-Sieg im Hinspiel hätte Bayern-Trainer Carlo Ancelotti die Möglichkeit, Torhüter Manuel Neuer im Rückspiel gegen den FC Arsenal zu schonen. Doch die Gunners werden versuchen, unermüdlich auf das Tor des deutschen Rekordmeisters anzulaufen, wonach ein Beisein des viermaligen Welttorhüters einige Sorgen beiseite legen könnte.

Laut der Bild ist derzeit noch nicht sicher, ob Neuer am Dienstagabend (20.45 Uhr) zwischen den Münchner Pfosten stehen wird. Demnach hatte der 30-Jährige einen dicken Tape-Verband um seine rechte Wade und Achillessehne gewickelt. Zwar gab die Nummer eins im Training bereits leichte Entwarnung, als möglicher Ersatz stünde jedoch Sven Ulreich Gewehr bei Fuß.

Ribéry fordert Sieg

Egal ob mit oder ohne den Bayern-Keeper, Außenangreifer Franck Ribéry fordert einen Sieg in London: „Wir wollen dort gewinnen. Im Moment läuft es auch so gut, weil wir ein echtes Team sind. Auch die auf der Bank sind voll konzentriert und immer bereit.“

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.