Bundesliga

Bayern-Star Thiago spricht über Barca und Ex-Trainer Guardiola

am

Mittelfeld-Star Thiago spricht über seinen Abschied vom FC Barcelona 2013 und das Verhältnis zu seinem Ex-Trainer Pep Guardiola. Darüber hinaus warnt der Bayern-Profi vor dem FC Arsenal, insbesondere vor einem Spieler.

Abschied von Barca schmerzt

Vor rund dreieinhalb Jahren wechselte Thiago für eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro zum FC Bayern. Zuvor lief der 25-Jährige über sechs Jahre für den FC Barcelona auf – jenem Klub, bei dem er bereits in der Jugend den finalen Schliff verpasst bekommen hatte. Der Abschied aus Katalonien fiel dem spanischen Nationalspieler mehr als schwer. „Es war eine sehr schwere Entscheidung, das ist es für jeden, der aus La Masia kommt, der durch dieses Jugendsystem geht“, sagte Thiago der Daily Mail. „Du willst von diesem Klub nicht weggehen, Du willst es in die erste Mannschaft schaffen und dort Erfolg haben.“

Guardiola überzeugte ihn

Federführend für seinen Wechsel an die Säbener Straße war damals Ex-Trainer Pep Guardiola, unter dem Thiago schon bei Barca spielte. „Pep hat mir vertraut, und ich habe dieses Vertrauen gespürt. Er hat so viele Erfolge gefeiert, und ich habe schon in Barcelona so viel von ihm gelernt“, erklärte der Spanier mit brasilianischen Wurzeln. Egal bei welchem Topklub in Europa er spielen würde, am Ende wolle er „einfach nur mit den Besten zusammenspielen“.

Respekt vor Sanchez

Mit den Bayern will der Mittelfeldspieler in jedem Fall das Champions League-Finale in Cardiff erreichen. Am Mittwochabend (20.45 Uhr) steht mit dem FC Arsenal der erste schwere Gegner in der K.o.-Phase vor der Brust. Respekt zollte Thiago vor allem Gunners-Stürmer Alexis Sanchez (17 Ligatore): „Er ist einfach wahnsinnig gut. Er wäre auch hier in Deutschland, in England, in Spanien gut. Er ist überall großartig. Er ist ein großartiger Spieler mit toller Technik und einem Instinkt für den Torabschluss.“

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.