Bundesliga

Berater kontaktiert: Badstuber bei Serie-A-Klub gehandelt

am

Holger Badstubers Vertrag beim VfB Stuttgart ist nur noch bis Saisonende datiert. Wie es mit dem Innenverteidiger am Cannstatter Wasen darüber hinaus weitergeht, wird reichlich berätselt. So soll inzwischen auch ein Topklub aus Italien Interesse an dem früheren deutschen Nationalspieler bekunden.

Zum aktuellen Zeitpunkt will Holger Badstuber (28) noch nicht über seine sportliche Zukunft entscheiden, was den VfB Stuttgart durchaus in die Bredouille bringen könnte. Sofern der Defensivallrounder fit ist, ist er am Cannstatter Wasen gesetzte Stammkraft. Neu-Trainer Tayfun Korkut schulte ihn zuletzt sogar zum ‚Sechser‘ um.

Reschke sucht nach Alternativen

„Wir beschäftigen uns mit Alternativen, das müssen wir ja“, betonte VfB-Sportvorstand Michael Reschke im Januar gegenüber dem kicker. Badstuber selbst möchte am liebsten noch mal in der Champions League spielen und kokettierte schon vor seinem Engagement in Stuttgart mit einem Wechsel ins Ausland.

Wird es am Ende die Ewige Stadt?

Dieser könnte nach der Saison erfolgen. Lazio Rom soll laut der Zeitung Il Tempo Badstuber ins Visier genommen haben. Die Laziali befinden sich auf der Suche nach einem Nachfolger für Stefan de Vrij, der seinen ebenfalls im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Angeblich haben sich die Römer sogar schon bei Badstubers Berater gemeldet. Als weitere Alternativen werden Diego Godin (32, Atletico Madrid) und Jemerson (25, AS Monaco) gehandelt.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.