2. Bundesliga

Bielefeld sichert sich mit 1:1 in Dresden den Klassenerhalt

am

Arminia Bielefeld hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga auf den letzten Drücker den Klassenerhalt gesichert.

Arminia Bielefeld hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga auf den letzten Drücker den Klassenerhalt gesichert. Eine Woche nach dem berauschenden 6:0 gegen Eintracht Braunschweig erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene bei Dynamo Dresden ein 1:1 (0:0). Für Dresden traf Jannik Müller (63.), Julian Börner (84.) glich für die Arminia aus.

Damit beenden die Bielefelder, die im Saisonverlauf schon auf dem letzten Tabellenplatz lagen, die Spielzeit mit 37 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz. Zwischenzeitlich sah es so aus, als müsste das Team in die Relegation, doch da 1860 München beim 1. FC Heidenheim nicht gewinnen konnte, ist der Ligaverbleib gesichert.

Aufsteiger Dynamo verpasste in der Endphase der Saison zwar den Anschluss an das Spitzenquartett, schaffte unter Trainer Uwe Neuhaus mit Platz fünf (50 Punkte) aber trotzdem ein starkes Ergebnis und hatte in der gesamten Saisonsieg keine Abstiegssorgen.

Vor 30.530 Zuschauern passierte in Dresden auf dem Rasen mehr als eine halbe Stunde lang überhaupt nichts, ehe sich Dresdens Akaki Gogia mit einem Freistoß (36.) dem Tor zumindest etwas annäherte. Gefährliche Szenen blieben Mangelware, ehe Müller per Kopf zum verdienten Erfolg traf. 21 Minuten später glichen die Gäste aber aus.

Über fussball.news