Bayer 04 Leverkusen

Boldt über Leverkusens Transferpläne

am

Bayer Leverkusen gestaltet die winterliche Transferphase ruhig. Es darf eher mit Ab- als mit Zugängen gerechnet werden.

Bayer Leverkusen blickt entspannt auf den Transfermarkt. „Der Kader ist breit genug. Zudem halte ich nicht viel von Transfers im Winter“, sagte Manager Jonas Boldt der Rheinischen Post. „Die Konkurrenz in der Mannschaft ist groß. Wir brauchen jeden Spieler. Jetzt müssen wir in der Rückrunde da weitermachen, wo wir in der Hinrunde aufgehört haben.“

Drei Mann auf der Kippe

„Nicht ausgeschlossen“ sei jedoch laut Boldt, dass Akteure, die unzufrieden über ihre bisherige Einsatzzeit sind, der Werkself noch den Rücken zudrehen. Bisher verließ nur André Ramalho Leverkusen in Richtung Red Bull Salzburg. Als Wechselkandidaten gelten dem Vernehmen nach Vladlen Yurchenko, Admir Mehmedi und Joel Pohjanpalo.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.