2. Bundesliga

Born: „In Sachen Fan-Liebe ist Dynamo die Nummer 1 in Deutschland“

am

München – Michael Born machte in der vergangenen Saison Schlagzeilen, als er zunächst Stefan Effenberg als Trainer in Paderborn verpflichtete und später entlassen wurde. Nun ist er Manager bei Dynamo Dresden.

Großes Lob für Dynamo

„So ganz fremd ist mir Dresden nicht. Nach der Wende hat mein Vater hier eine Niederlassung aufgebaut. Als Student habe ich damals Schrauben nach Dresden gefahren und die Stadt kennengelernt. Ich fühle mich hier sehr wohl. Und der Verein hat unheimlich viel Kraft, Emotionalität und Begeisterung. Es ist Wahnsinn, wenn ich sehe, wie die Leute Schlange stehen, um Dauerkarten zu kaufen. In Sachen Fan-Liebe ist Dynamo die Nummer 1 in Deutschland“, schwärmte Born in einem Interview mit der Sport-Bild.

Born verteidigt Effenberg

Ob er Effenberg nochmals holen würde? Darauf antwortete er: „Bei Dynamo stellt sich die Frage nicht, weil wir auf lange Zeit mit Uwe Neuhaus den richtigen Mann haben. Aber ohne zu viel zurückblicken zu wollen: In Paderborn gab es eine schlechte sportliche Entwicklung. Daran hing vieles.“

Über Tobias Huber

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.