Borussia Mönchengladbach

Bosnisches Duo weckt mehrere Bundesliga-Interessenten

am

Obwohl die Nationalmannschaft von Bosnien & Herzegowina an der Qualifikation zur Weltmeisterschaft im kommenden Jahr scheiterte, lässt sich durchaus ein positiver Trend bei den Südosteuropäern erkennen. Zwei junge Talente aus dem Land von der Balkanhalbinsel haben mehrere Klubs aus der Bundesliga auf den Plan gerufen.

Laut polnischen Medienberichten hat Borussia Mönchengladbach ein offizielles Angebot für Ivan Jukic vom dortigen Erstligisten Korona Kielce abgegeben. Der 21 Jahre alte Flügelstürmer fühlt sich auf der rechten Außenbahn am wohlsten und kann aufgrund seiner Flexibilität aber auch auf der ‚Zehn‘ sowie der linken Außenbahn zum Einsatz kommen.

Jukic, einer für die Außenbahn

Der aktuelle U21-Nationalspieler Bosniens steht kurz vor seiner erstmaligen Nominierung für die A-Mannschaft seines Landes. Für Kielce, das momentan den fünften Tabellenplatz in der Ekstraklasa belegt, kommt Jukic im bisherigen Saisonverlauf auf insgesamt 16 Einsätze mit drei Vorlagen. Sein Vertrag läuft noch bis 2019, über die Höhe der von Gladbacher Seite kolportierten Offerte wird nichts berichtet.

Auch sein Teamkollege ist im Fokus

Im Fokus des Hamburger SV und dessen Nordrivalen Werder Bremen soll sich hingegen Jukics Teamkollege Adnan Kovacevic befinden. Der 24-Jährige darf getrost dem defensiven Spektrum zugeordert werden. Den Großteil seiner bisher 18 Saisonspiele absolvierte er als Innenverteidiger. Daneben steht ein Einsatz als defensiver Mittelfeldspieler zu Buche.

Noch kein Angebot

Kovacevic wechselte erst im Sommer vom FK Sarajevo in den Südosten Polens, wo er einen Vertrag bis 2019 unterzeichnete – mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Wie die Borussia aus Mönchengladbach, haben die beiden Nordrivalen aber noch kein Angebot für Kovacevic abgegeben, der  wie Jukic ebenfalls regelmäßig in der U21-Nationalelf spielt.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.