Bundesliga

Bremen siegt auf Schalke

am

München – Werder Bremen landet zum Abschluss des 18. Spieltags einen 3:1-Auswärtserfolg beim FC Schalke 04. Clemens Fritz avanciert zum Matchwinner.

Matip erzielt Schalke-Führung

Joel Matip hatte Schalke per Kopf mit 1:0 in Führung gebracht (4.), doch Clemens Fritz (43.), Claudio Pizarro (53.) und Anthony Ujah (89.) drehten mit ihren Treffern die Partie für Bremen. Beide Vorlagen zu den Treffern zwei und drei kamen von Fritz. Der Bremer Kapitän, der am Ende der Saison seine Karriere beendet, avancierte zum Matchwinner.

Zunächste hatte Johannes Geis eine Ecke perfekt auf Matip in den Strafraum geflankt, der umworbene Schalke-Verteidiger setzte sich im Kopfballduell gegen Vestergaard durch. Huntelaar hatte für Schalke in der 27. Minute die Chance auf das 2:0, sein Lupfer flog jedoch an die Latte, was sich fortan rächen sollte.

Fritz mit dem Ausgleich

Bremen kam besser ins Spiel, Fritz glich per Distanzschuss flach ins rechte Eck zum 1:1 aus. Als Leroy Sane auch in der 48. frei aus sechs Metern über das Tor schoss, war es um die Königsblauen geschehen.

Eine Flanke von Fritz landete perfekt im Strafraum bei Pizarro, der zum 2:1 für die Gäste einnetzte (53.). Schalke erhöhte den Druck, ließ aber weiter seine Chancen aus, ehe Bremen erneut durch eine Flanke von Fritz über links und einem Kopfball von Ujah den Endstand zum 3:1-Erfolg (89.) herstellte.

Bremen bleibt trotz des Sieges auf Relegationsplatz 16 in der Tabelle, Schalke rangiert mit 27 Punkten auf Platz 6.

Über Daniel Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.