2. Bundesliga

Buchtmann: „Eine Saison mit zwei Gesichtern“

am

Christopher Buchtmann vom Zweitligisten FC St. Pauli hat die Willensstärke seiner Mannschaft in der Rückrunde der laufenden Saison gelobt.

Christopher Buchtmann vom Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli hat die Willensstärke seiner Mannschaft in der Rückrunde der laufenden Saison gelobt. In der Winterpause haben wir uns „als Mannschaft zusammengerauft und uns eingeschworen“, sagte Buchtmann dem SID.

Der 25-Jährige weiter: „Es war eine Saison mit zwei Gesichtern. Nach der Hinrunde standen wir mit elf Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und es sah nicht unbedingt danach aus, dass wir den Klassenerhalt noch schaffen können. In der Rückrunde haben wir dann mächtig aufgedreht und das scheinbar Unmögliche möglich gemacht.“ Der Klassenerhalt war der Lohn.

Seit 2012 steht er beim Millerntor-Klub unter Vertrag, der Kontrakt hat noch eine Laufzeit bis 2019. „Für jeden Fußballer ist es natürlich ein Traum, mal in der Bundesliga zu spielen. Vielleicht gelingt mir das ja perspektivisch mit dem FC St. Pauli“, äußerte Buchtmann.

Über fussball.news