Borussia Dortmund

BVB buhlt um Akanji

am

Borussia Dortmund sucht nach Verstärkung für die Defensive. Vorstandschef Hans-Joachim Watzke sagte zuletzt, die finanziellen Mittel für Wintertransfers seien vorhanden. Manuel Akanji vom FC Basel soll kommen.

Sportdirektor Michael Zorc hat den Innenverteidiger nach Informationen des kicker im November live beobachtet. Basel siegte in der Champions League mit 1:0 gegen Manchester United und Akanji spielte erneut stark auf. Der 22-Jährige ist unumstrittener Stammspieler beim Tabellenzweiten der Super League. Mit Basel löste der Nationalspieler das Ticket für das Achtelfinale der Königsklasse. Dennoch denkt der Schweizer wohl über einen Wechsel nach.

Muss der BVB zehn Millionen Euro bezahlen?

Sportdirektor Marco Streller sagte im Blick: Wenn ein konkretes Angebot kommt, dann müssen wir uns mit ihm und seinem Berater zusammensetzen und schauen, was für Manu das Beste ist.“ Die Bild bezeichnet die Wechselwahrscheinlichkeit auf 80 Prozent, der Abwehrmann – dessen Marktwert laut transfermarkt.de bei drei Millionen Euro liegt – soll rund zehn Millionen Euro kosten. Es könnte sich lohnen: Akanji hat unbestritten viel Talent und wird bei der Weltmeisterschaft in Russland wahrscheinlich als Stammspieler mitwirken. Bei den Playoffs gegen Nordirland stand er in Hin- und Rückspiel die komplette Spielzeit über auf dem Platz.

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.