Bundesliga

Hat sich der BVB verzockt?

am

München – Hat sich Dortmund-Sportdirektor Michael Zorc auf dem Wintertransfermarkt verzockt? Aktuell konnte der BVB noch keinen Neuzugang präsentieren. Yunus Malli (FSV Mainz 05) und Oliver Torres (Atletico Madrid) konnten nicht verpflichtet werden. Trainer Thomas Tuchel dürfte ungeduldig werden.

Ohne Wintertransfers in die schwierige Rückrunde?

Borussia Dortmund holte sich auf dem Transfermarkt bislang nur Absagen ab. Wunschkandidat Yunus Malli darf den 1. FSV Mainz 05 frühestens im Sommer verlassen, am Samstag scheiterte auch der Deal mit Oliver Torres von Atletico Madrid. Am „Deadline-Day“ kommt noch immer keine Bewegung in die Bemühungen der Dortmunder. Allerhöchstens ein Talent aus der belgischen Liga könnte nach Informationen von Sky noch geholt werden.

Hält Thomas Tuchel still?

Trainer Thomas Tuchel hoffte vor wenigen Tagen noch auf eine Neuverpflichtung für das Mittelfeld. So gab es wegen dem Verkauf von Jonas Hofmann zu Borussia Mönchengladbach sogar Ärger mit Sportdirektor Zorc. Bei Bild ruderte der Coach nun etwas zurück: „Ich weiß, was passieren kann. Ich weiß auch, wie kompliziert das im Winter ist. Wir halten uns alle Möglichkeiten auf, aber alle Ergebnisse sind in Ordnung.“ Er lobte vor allem Toptalent Christian Pulisic: „Er hat ein absolutes Top-Spiel gemacht.“

Leitner muss bleiben

Einem Abgang von Ersatzspieler Moritz Leitner konnte der Coach aufgrund der Personallage nicht mehr zustimmen. Sport1 erfuhr von einem Angebot von Espanyol Barcelona. Tuchel legte sein Veto ein. Leitner wurde am Samstag gegen den FC Ingolstadt in der 55. Minute eingewechselt und überzeugte mit einem ordentlichen Auftritt. Er hofft auf seinen Durchbruch beim BVB. Der Kontrakt läuft noch bis Sommer 2017.

[dppv_emotions]

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.