Borussia Dortmund

Causa Sancho: Englands U17-Trainer kritisiert BVB

am

Jadon Sancho schoss die englische U17-Nationalmannschaft fast im Alleingang ins WM-Viertelfinale, danach reiste er zu Borussia Dortmunds U19 zurück, um mit der Mannschaft in der Youth-League bei Apoel Nikosia anzutreten. Die Abreise des Youngsters verärgert den englischen Trainer, trotz einer klaren Absprache, die genau diesen Ablauf festgelegt hatte.

Drei Spiele, drei Siege, dabei drei Tore und zwei Vorlagen, die Bilanz Jordan Sanchos bei der U17-WM in Indien war überragend. Sie ist auch der Grund, warum die englische U17 die Abreise des Flügelspielers nun so schmerzt. Sancho reiste, wie zwischen dem BVB und England abgesprochen direkt nach Zypern, um dort die Dortmunder U19 mit einem Treffer zu einem 2:0 Sieg zu führen. Für Englands U17-Trainer Steve Cooper ist diese Entscheidung nicht nur im Hinblick auf die Nationalmannschaft unerfreulich: „Es ist eine Enttäuschung für ihn, weil er die Zeit in Indien und die Chance, bei einer WM zu spielen, sehr genossen hat. Er liebt es für England und speziell für dieses Team zu spielen. Von daher ist es traurig, dass er gehen musste“, wird er auf der Website des englischen Verbandes zitiert.

Wohl kein Einsatz für Sancho

Für Cooper ist der Grund der Rückholaktion klar: „Ich kann mir nur vorstellen, dass Dortmund ihn zurückwollte, damit er am Wochenende in der ersten Mannschaft spielen kann, und nehme an, dass er von Beginn an spielen wird“, so Sanchos Trainer, der hinzufügte, er könne sich „nämlich keinen anderen Grund vorstellen, warum man einen Spieler von einer Weltmeisterschaft abziehen sollte.“ Dass der 37-Jährige mit seiner Vermutung Recht behält, das erscheint allerdings unwahrscheinlich, hat doch Sancho weiterhin körperliche Defizite, die einen Einsatz im BVB-Trikot bisher verhinderten. So konnte der 17-Jährige bislang nur im Training auf sich aufmerksam machen. Dies wird sich aller Voraussicht also auch am Wochenende nicht ändern, wenn Borussia Dortmund am Samstag auswärts bei Eintracht Frankfurt antritt.

Über Stefan Katzenbach

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.