Bundesliga

Dadashov wechselt von Frankfurt nach Praia

am

Die Zusammenarbeit zwischen Renat Dadashov und Eintracht Frankfurt ist beendet. Dies teilte der Bundesligist offiziell mit, der Angreifer wechselt nach Portugal zu Estoril Praia.

Was sich bereits seit einigen Monaten andeutete ist nun offiziell, Renat Dadashov wird in Zukunft nicht mehr für Eintracht Frankfurt auflaufen. Der noch bis 2020 gültige Vertrag des 19-Jährigen wurde aufgelöst, sein neuer Klub ist der portugiesische Zweitligist GD Estoril Praia. Dies gab die Eintracht heute offiziell bekannt.

Bereits mehrere Verfehlungen

Die Trennung kommt nicht überraschend, Dadashov war seit Ende März suspendiert, nachdem er einen Mitspieler bei der U19 ins Gesicht geschlagen hatte. Es war nicht die erste fragwürdige Aktion des Stürmers, zuvor hatte er bei der U19 bereits einen Platzverweis provoziert. Außerdem wurde er schon einmal vom damaligen Trainer Alexander Schur suspendiert, nachdem er einen Mitspieler im Training verletzte und gegenüber Assistenztrainer Uwe Bindewald verbal ausfallend wurde. Sein Verhalten kostete ihn damals  auch das Wintertrainingslager in Murcia. Der damalige Trainer Niko Kovac sagte über Dadashov: „Ein Profivertrag ist gut und schön, aber dazu gehört auch, dass man dementsprechend auch als Profi auftritt. Ohne den Hunger, es wirklich zu wollen, wird er nicht weit kommen.“ Für die Eintracht spielte der Stürmer 22-mal in der A-Jugend-Bundesliga, erzielte dabei vierzehn Tore.

Über Stefan Katzenbach

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.