Bundesliga

Darmstadt: Einsatz von Sam und Niemeyer ungewiss

am

Darmstadt 98 bangt vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag um den Einsatz von Peter Niemeyer und Neuzugang Sidney Sam.

Fußball-Bundesligist Darmstadt 98 bangt vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30/Sky) um den Einsatz von Peter Niemeyer und Neuzugang Sidney Sam. Bei beiden werden es „sehr eng“, sagte der neue Lilien-Trainer Torsten Frings am Donnerstag.

Niemeyer habe am Donnerstag wieder „Teile des Mannschaftstrainings“ absolviert, Sam, der in der Winterpause von Schalke 04 ausgeliehen wurde, nur ein leichtes Lauftraining. „Die Chance ist da. Mal sehen, wie es weitergeht“, sagte Frings.

Ein Sieg in seinem ersten Spiel als Bundesliga-Cheftrainer wäre „überragend“, äußerte der Ex-Nationalspieler, der nach Weihnachten beim Schlusslicht vorgestellt worden war: „Aber wir dürfen nicht den Fehler machen und nur auf die nächsten beiden Spiele schauen. Wir kämpfen bis zum letzten Spieltag – und der ist nicht am Samstag.“

Die Gäste vom Niederrhein, die in Dieter Hecking ebenfalls einen neuen Coach verpflichtet hatten, „haben eine überragende Offensive“, sagte Frings. Das erste Spiel nach der Winterpause sei aber auch immer „eine Wundertüte“, äußerte er: „Ich bin überzeugt, dass wir von Anfang an dagegen halten und unsere Darmstädter Tugenden zeigen.“

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.