Bundesliga

Das bietet Bayern für Arp

am

Jann-Fiete Arp war zwischenzeitlich der Shootingstar beim Hamburger SV. Der Angreifer erzielte in seinen ersten Einsätzen sogleich zwei Treffer und galt als Hoffnungsträger. Inzwischen hat sich der Hype etwas gelegt. Der FC Bayern München will ihn dennoch verpflichten – doch die Konditionen passen dem HSV offenbar (noch) nicht.

Bayern bietet nach Bild-Information eine Summe zwischen zwei und 2,5 Millionen Euro für den 18-jährigen. Die Hanseaten wollen freilich eine höhere Ablöse für ihr großes Talent kassieren. Doch am längeren Hebel sitzt der deutsche Rekordmeister: Arps Vertrag läuft 2019 aus und der Traditionsklub benötigt nach dem erstmaligen Abstieg in der Vereinsgeschichte Geld, um den Kader aufzurüsten und sich finanziell zu erholen.

Arp kann seine Zukunft in Ruhe planen

Arp selbst kann in Ruhe überlegen, wie es für ihn weitergeht. Die Münchener würden ihn in der kommenden Spielzeit für die U23 einplanen oder verleihen. Sie warten notfalls ab und holen den hochtalentierten Angreifer dann ablösefrei. Für Arp wäre ein Jahr in der Zweiten Liga möglicherweise gut für die eigene Entwicklung. Er müsste sich auf enge Duelle vorbereiten und sich körperlich behaupten. Stand jetzt wird der Youngster am 21. Juni zu Vorbereitungsbeginn beim HSV auftauchen.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist u.a. für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das hier bestellt werden kann: https://bit.ly/2J6EynZ

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.