Bundesliga

„Das Thema nervt“ – wechselt Wagner in die Premier League?

am

München – Sandro Wagner traf in den letzten zwei Bundesliga-Saison 25 Mal ins Tor, erst rettete er mit seinen Toren Darmstadt 98 vor dem Abstieg, nun schießt er Hoffenheim Richtung Champions League. In der kommenden Saison könnte Wagner auch in der Premier Legaue für Furore sorgen.

West Ham ist Tabellenzwölfter in England

Laut Bild sollen die England-Klubs West Ham United und Swansea City an dem 29-Jährigen interessiert sein. Wagner wiegelt die Gerüchte aber ab: „Das Thema nervt langsam. Ich habe schon alles dazu gesagt.“ Wagner könnte in England ein höheres Jahresgehalt verdienen, sich mit den besten Spielern der Welt messen und mehr Aufmerksamkeit erhalten, zumal er nun für die Nationalmannschaft wohl wieder nicht nominiert wird.

Wann Wagner ins Grübeln kommt…

Andererseits: West Ham und Swansea spielen 2017/18 nicht im Europacup. Zudem betonte Wagner oftmals, dass ihm seine Familie und ein Leben im Süden Deutschlands nahe der Heimat München wichtig sei. Wagner dürfte deshalb wohl erst ins Grübeln kommen, wenn sich ein Top-Vier-Klub aus England meldet. Denn mit Hoffenheim kommende Saison Champions League zu spielen, hat für ihn großen Reiz. Ein Tabellen-Zwölfter wie West Ham dürfte da noch nicht mit der TSG mithalten können.

Über Daniel Michel