Junioren

DFB-U17 im Halbfinale und für WM qualifiziert

am

Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat bei der Fußball-Europameisterschaft in Kroatien das Halbfinale erreicht und das Ticket für die WM im Oktober in Indien gelöst. Die Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gewannen nach ihrer Rekord-Gruppenphase dank eines späten Treffers von Torjäger Jann-Fiete Arp auch das Viertelfinale gegen die Niederlande 2:1 (0:1).

Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat bei der Fußball-Europameisterschaft in Kroatien das Halbfinale erreicht und das Ticket für die WM im Oktober in Indien gelöst. Die Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gewannen nach ihrer Rekord-Gruppenphase dank eines späten Treffers von Torjäger Jann-Fiete Arp auch das Viertelfinale gegen die Niederlande 2:1 (0:1).

Am Dienstag (20.30 Uhr/live bei Eurosport) trifft Deutschland auf Vorjahresfinalist Spanien, der sich mit 3:1 (2:1) gegen Frankreich durchgesetzt hatte. Im zweiten Halbfinale spielt England gegen die Türkei.

„Ein großes Kompliment an meine Mannschaft, wie sie das Spiel gedreht hat. Wir haben das Glück erzwungen“, sagte DFB-Trainer Christian Wück nach der Partie: „Die erfolgreiche WM-Qualifikation ist für die Weiterentwicklung der Spieler sehr wichtig. Ich bin überzeugt, dass uns dies einen weiteren Schub für das Halbfinale gegen Spanien geben wird.“ Arp ergänzte: „Unser Teamgeist macht uns stark und wir werden auch gegen Spanien wieder alles reinwerfen, um uns den Traum vom Endspiel zu erfüllen.“

Zakaria Aboukhlal (40.+1) brachte die Niederlande in Führung, doch Elias Abouchabaka (66./RB Leipzig) und Arp (79./Hamburger SV) mit seinem siebten Turniertreffer drehten die Partie zugunsten der DFB-Auswahl.

Die Vorrunde hatte Deutschland makellos mit neun Punkten und 15:1 Toren beendet. Mehr Treffer gelangen keinem Team in einer U17-Vorrunde. Mit dem 7:0-Sieg zum Abschluss gegen Irland hatte  Deutschland auch den höchsten U17-EM-Sieg eingestellt.

 

Über fussball.news