England

Donezk lässt Klopp abblitzen

von

am

München – Jürgen Klopp wollte ihn wohl unbedingt, doch Schachtjor Donezk lässt Alex Teixeira nicht nach Liverpool ziehen – zumindest nicht im Winter. Der Stümer war den „Reds“ offenbar zu teuer.

70 Millionen Euro sind festgeschrieben

Die vertraglich festgesetzte Ablöse für den Brasilianer beläuft sich offenbar auf 70 Millionen Euro – zu viel für Klopp und seinen Verein. „Sie stoppten bei der Summe von 32 Millionen Euro und weiteren vier Millionen Bonus“, sagte Schachtjors Generaldirektor Sergej Palkin gegenüber dem TV-Sender Futbol-1.

Teixeira will zu großem Klub

Der Angreifer selbst hatte in der Vergangenheit betont, dass er in naher Zukunft zu einem europäischen Top-Klub wechseln möchte. „Ich hoffe, das hilft mir, in die Nationalmannschaft zu kommen“, so der 26-Jährige.

Teixeira kann in dieser Saison bislang mit einer starken Torquote aufwarten, in 15 Spielen für den ukrainischen Tabellenführer erzielte er 22 Tore. In der Champions League kam der Stürmer auf drei Tore in sechs Spielen. Zu wenig allerdings fürs Weiterkommen. In der Europa League trifft Donezk nun am 18. Februar auf den FC Schalke 04.

Über Max Rinke