Bundesliga

Drobny ist Nouris Nummer eins – Werder reist zufrieden aus Trainingslager ab

am

Trainer Alexander Nouri vom Bundesligisten Werder Bremen setzt in der zweiten Saisonhälfte auf Torhüter Jaroslav Drobny.

„Drobo ist unsere Nummer eins“, sagte Nouri dem Weserkurier. Damit hat sich der Tscheche zunächst gegen Felix Wiedwald durchgesetzt, der in dieser Saison bereits siebenmal im Tor der Bremer stand.

Offenbar droht Wiedwald auch von U23-Torwart Michael Zetterer verdrängt zu werden, der im Testspiel gegen den Karlsruher SC (1:1) am Montag 90 Minuten spielte. Erst nach einer Analyse der Traininsgeinheiten und Testpartien werde sich das Trainerteam entscheiden, wer zu künftig als Ersatztorhüter auf der Bank sitzt, schrieb die Zeitung.

Am Dienstag beendete Werder sein Trainingslager im spanischen Alhaurin el Grande und zeigte sich zufrieden mit dem sechstägigen Camp. „Vor allem vor dem Hintergrund, dass es in Bremen einen kurzen sibirischen Wintereinbruch gab, war es sehr wichtig, hier perfekte Bedingungen vorzufinden“, sagte Nouri. Sportdirektor Frank Baumann schärfte die Sinne für das kommende Halbjahr: „Wir vergessen nicht, dass wir nur drei Punkte Abstand auf den Relegationsplatz haben und wir in der Rückrunde um jeden Zähler knallhart fighten müssen.“

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.