Borussia Mönchengladbach

Platz acht: Eberl zieht erstes Saisonfazit

am

Mit 18 Punkten nach elf Spieltagen belegt Borussia Mönchengladbach den achten Rang in der Bundesliga-Tabelle. Die Fohlen befinden sich auf Schlagdistanz zu den Europapokalplätzen und stehen zudem im DFB-Pokal-Achtelfinale. Sportvorstand Max Eberl lässt die ersten Spiele Revue passieren.

Max Eberl ist mit dem bisherigen Abschneiden von Borussia Mönchengladbach zufrieden. „Punktetechnisch sehe ich uns absolut im Soll. Wenn wir in dieser Größenordnung weiterpunkten, werden wir am Ende unser Saisonziel erreichen und haben auch eine gute Chance, etwas noch Größeres zu erreichen“, wird der Sportliche Leiter der Fohlen auf der Vereinshomepage zitiert. Wenn man jedoch beide Punkte beiseite lassen würde, sieht Eberl noch einiges zu verbessern.

Vor eigener Kulisse noch Nachholbedarf

„Dann würde ich sagen“, führt der Manager weiter aus, „dass wir auf einem guten Weg, aber noch nicht ganz zufrieden sind. Auswärts haben wir eine Reihe von sehr guten Spielen gemacht und sehr gute Resultate erreicht, in der Bundesliga wie im DFB-Pokal.“ Diese bisherigen Spiele würde er als „sehr stabil bezeichnen“. Zuhause falle die bisherige Bilanz aber eher ernüchternd aus. Für Eberl gab es Top-Leistungen wie das Spiel gegen Köln oder die erste Halbzeit gegen Leverkusen sowie gute Spiele gegen Hannover und Stuttgart. Dann habe es zum Kontrast noch Spiele wie gegen Mainz und die zweite Halbzeit gegen Leverkusen gegeben, wodurch er Gladbach zuhause „noch eher schwankend“ sieht.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.