Champions League

Ospina statt Cech im Tor – Wenger: „Wichtiges Spiel für Özil und Mustafi“

am

Arsenals Teammanager Arsene Wenger vertraut beim Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Mittwoch gegen den FC Bayern auf David Ospina im Tor.

Arsenals Teammanager Arsene Wenger vertraut beim Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky und ZDF) gegen den FC Bayern auf David Ospina im Tor. Der 28 Jahre alte Kolumbianer erhält den Vorzug vor dem erfahrenen Petr Cech (34).

„Wir haben es auch wegen seiner herausragenden Leistungen hierher geschafft. Er hat uns den Gruppensieg beschert“, sagte Wenger am Dienstagabend. Verzichten muss er auf die verletzten Aaron Ramsey und Santi Cazorla. Rekonvaleszent Per Mertesacker ist noch nicht soweit.

In der Startformation der Gunners werden die Weltmeister Mesut Özil trotz dessen aktueller Formschwäche und Shkodran Mustafi stehen. „Ich bin mit beiden sehr zufrieden, sie haben eine sehr gute Einstellung. Mustafi hat uns eine gute Stabilität gebracht. Özil ist schon ein paar Jahre bei uns. Für beide ist es ein wichtiges Spiel“, sagte Wenger.

Arsenal ist seit 2005 bereits dreimal im Achtelfinale an den Bayern gescheitert. Diesmal soll der große Wurf gelingen. „Es ist eine große Chance für uns. Wir müssen eine große Leistung zeigen, wir wollen effizient sein und ihnen weh tun, so oft es geht. Es liegt alles an unserer Leistung“, betonte Wenger.

Der 67 Jahre alte Franzose, seit 20 Jahren bei den Gunners, war zuletzt immer häufiger in die Kritik geraten. Auf Fragen zu seiner Zukunft ging er vor dem Spiel in München aber nicht ein: „Das ist jetzt kein Thema für mich.“

Über fussball.news