News

Frankfurt verlängert mit Blum

am

Trainer Niko Kovac von Eintracht Frankfurt rechnet im Hessenderby gegen Darmstadt 98 am Sonntag nicht unbedingt mit einem spielerischen Leckerbissen.

Trainer Niko Kovac vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt rechnet im Hessenderby gegen Darmstadt 98 am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) nicht unbedingt mit einem spielerischen Leckerbissen. „Ich kenne Torsten Frings schon lange. Seine Mannschaft wird so spielen, wie er gespielt hat: kampfbetont und bissig“, sagte Kovac über den neuen Lilien-Trainer und dessen Team.

Kovac geht indes nicht davon aus, dass die 1:6-Klatsche der Darmstädter am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Köln große Auswirkungen auf die Partie am 19. Spieltag haben wird. „Das war ein Ausrutscher, sie werden kämpfen und ackern“, sagte Kovac.

Während der Kroate auch künftig auf Danny Blum zurückgreifen kann, dessen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 verlängert worden war, stehen die Zeichen bei Szabolcs Huszti auf Abschied. „Er hat Anteil, dass wir Dritter sind“, sagte Kovac: „Wir haben aber als Menschen gehandelt und geben ihm die Option, zu wechseln.“ Huszti liegt ein Angebot aus China vor.

Über fussball.news