Bundesliga

Frankfurts Vertragspoker mit Hradecky zieht sich hin

am

Der Poker um eine Vertragsverlängerung mit Torhüter Lukas Hradecky zieht sich beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt weiter hin.

Sportdirektor Bruno Hübner sagte im Interview mit den Zeitungen Frankfurter Neue Presse und Offenbacher Post, dass „Lukas noch keine Entscheidung getroffen hat. Wir bleiben im Dialog und werden es weiter versuchen.“

Die Hessen würden den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem 28-jährigen Finnen gerne verlängern, allerdings nicht um jeden Preis. „Es wird schwer“, sagte Hübner: „Unsere Aufgabe ist es, bis zu einem gewissen Zeitpunkt eine Entscheidung herbeizuführen.“

Hübner gab zu, parallel zu planen, da „es nicht sein kann, dass wir bis zum Schluss auf Lukas warten und er dann ‚Nein‘ sagt und uns die Optionen ausgehen.“

 

Über fussball.news

1 Kommentar

  1. Wim van Delft

    9. März 2018 um 15:21

    Lang genug vorgeführt worden .hochsten Zeit für eine Entscheidung

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.