Bundesliga

Freiburg wirbt um Steinmann

am

Der Hamburger SV will den Vertrag mit Matti Steinmann verlängern. Die Rothosen dürfen sich aber nicht mehr allzu lange Zeit lassen, denn der SC Freiburg soll dem Mittelfeldspieler Avancen machen.

Matti Steinmann gehörte im Schlussspurt der Saison zu den Aufsteigern des Hamburger SV. Nach dem Abstieg in Liga zwei soll der Deutsch-Finne eines der Gesichter des Neuaufbaus werden. Laut Hamburger Abendblatt soll Steinmann im Zuge dessen einen neuen Vertrag erhalten. Die Norddeutschen müssen sich diesbezüglich jedoch sputen.

Freiburg dran

Denn Steinmann soll eine Anfrage des SC Freiburg vorliegen. Der 23-Jährige fordere eine Gehaltsanpassung auf 500.000 bis 800.000 Euro, heißt es. Kaderplaner Johannes Spors führte die ersten Gespräche. Der ehemalige Leipziger bekommt in den kommenden Wochen einen neuen Sportvorstand zur Seite gestellt.

Entscheidung in Kürze

Dem Vernehmen nach fällt die Wahl auf Ralf Becker vom Relegationsteilnehmer Holstein Kiel. Wird das Engagement des 47-Jährigen offiziell bestätigt, dürfte sich auch Steinmanns Zukunft klären. Unter Christian Titz machte Steinmann in acht Spielen klar, dass er über Bundesliga-Format verfügt.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.