2. Bundesliga

Fünfstück oder Rost: Wer wird der neue Nachwuchsleiter und U21-Trainer beim 1. FC Nürnberg?

am

München – Nach der Beförderung von Michael Köllner zum Cheftrainer des 1. FC Nürnberg wurden zwei Planstellen im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) frei. Laut dem Sonntagsblitz soll die Entscheidung zwischen zwei Kandidaten fallen:

Konrad Fünfstück

Der geborene Bayreuther Konrad Fünfstück ist seit dem 20. Juni letzten Jahres nicht mehr Trainer des 1. FC Kaiserslautern. Wie neben dem Sonntagsblitz auch die Nürnberger Zeitung diese Woche berichtet hat, ist der 36-Jährige ein Kandidat als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums in Nürnberg. Seit der Beförderung von Köllner ist die Stelle frei. Zwei Jahre in Kaiserslautern und fünf Jahre in Fürth hat Fünfstück in dieser Position Erfahrungen gesammelt. Ebenfalls würde er die U21 aus der Regionalliga Bayern übernehmen. Als Trainer der Jugendmanschaften hat Fünfstück, der ohne Profi-Erfahrung als Spieler ist, bereits sieben Jahre erfolgreich gearbeitet. In Kaiserslautern war Fünfstück  27 Spiele lang Cheftrainer, ein Punkteschnitt von 1,33 reichte nicht für eine Weiterbeschäftigung aus.

Timo Rost

Insgesammt 21 Spiele hat Timo Rost für den 1. FC Nürnberg vor der Jahrtausendwende bestritten, mehrheitlich in der Regionalliga. Nach seinem Wechsel zum VfB Stuttgart im Jahr 1997 konnte er fast 350 weitere Spiele absolvieren. Im Jahr 2015 hat der Mittelfeldspieler seine Karriere beim FC Amberg beendet. In Amberg war er in der Saison 2015/2016 Cheftrainer und holte in 34 Spielen im Schnitt 0,85 Punkte. Daraufhin hat Rost die Fußballlehrerlizenz absolviert und laut dem Sonntagsblitz schon beim 1. FC Nürnberg im Nachwuchs hospitiert. Fünfstück und der 38-jährige Rost gelten als Favoriten auf die Posten, doch womöglich zaubert der Club noch einen weiteren Kandidaten aus dem Ärmel. Fest steht: Die Nürnberger wollen bald eine Entscheidung herbeiführen, um möglichst bald weitere Talente an die 2. Bundesliga heranzuführen.

Über Steffen Helmsauer

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.