Bundesliga

Gladbach verpasst Europa League

am

Borussia Mönchengladbach musste sich mit einem 2:2 gegen Absteiger Darmstadt 98 begnügen.

Borussia Mönchengladbach hat die vierte Europacup-Teilnahme in Folge verpasst. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking musste sich am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga mit einem 2:2 (0:0) gegen Absteiger Darmstadt 98 begnügen. Die Lilien verabschiedeten sich damit mit ihrem vierten Punkt im 17. Auswärtsspiel aus der Liga.

Thorgan Hazard (50.) und Raffael (65.) hatten Gladbach zweimal in Führung gebracht, Sven Schipplock (63.) und Marcel Heller (90.) glichen für Darmstadt jeweils aus.

Bevor Bundesliga-Rekord-Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) die 344. und gleichzeitig letzte Begegnung seiner Karriere anpfiff, wurden bei den Gastgebern zwei Profis verabschiedet. Andreas Christensen kehrt zum englischen Meister FC Chelsea zurück, und Mahmoud Dahoud wechselt zum Pokalfinalisten Borussia Dortmund.

Vor 54.014 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park übernahmen die Gastgeber von Beginn an die Spielkontrolle, doch scheiterten sie immer wieder am ganz starken Daniel Heuer Fernandes. Der 98-Schlussmann verhinderte in der ersten Halbzeit gleich mehrfach einen Rückstand und parierte gegen Hazard (6.), Lars Stindl (20.), Fabian Johnson (26.) und Jonas Hofmann (34.) glänzend.

Gegen die defensiv eingestellten Gäste mangelte es dem Gladbacher Spiel aber auch an Genauigkeit und Tempo. Besonders Offensivspieler Raffael leistete sich in aussichtsreichen Situationen immer wieder leichtfertige Ballverluste. Darmstadt war zum Abschied aus der Bundesliga bemüht, immer wieder Nadelstiche zu setzen. Ein Schuss von Marcel Heller verfehlte sein Ziel aber knapp (16.), zudem rettete Gladbachs Innenverteidiger Jannik Vestergaard für seinen bereits geschlagenen Torhüter Yann Sommer artistisch kurz vor der Torlinie (30.).

Nach dem Wechsel war dann auch Heuer Fernandes machtlos. Eine Hereingabe von Hazard flog an Freund und Feind vorbei zur Gladbacher Führung ins lange Eck. Die Fohlen drängten in der Folge auf die Entscheidung. Dahoud scheiterte aber an Heuer Fernandes (54.), und Hazard brachte den Ball zudem in aussichtsreicher Position nicht unter Kontrolle (60.).

Für ihren fahrlässigen Umgang mit den eigenen Chancen wurde die Borussia bestraft. Antonio Colak köpfte dem eingewechselten Schipplock ans Knie, von dort sprang der Ball zum Ausgleich ins Netz. Nur zwei Minuten jedoch später brachte Raffael die Gladbacher per Kopf aber vorübergehend wieder auf Kurs, ehe Heller den Gästen noch das ehrenvolle Remis sicherte.

Über fussball.news